Donnerstag, 11 November 2010 09:46

bisher warmer November - besonders in Moskau

In Moskau wurde gestern mit 14,4°C die höchste Novembertemperatur
seit Beginn der Aufzeichnungen gemessen.

Der alte Rekord von 1927 (12,6) wurde damit gleich um 1,8K übertroffen!

Der gesamte November ist im Vergleich zum Mittel mit +7°C deutlich zu warm. Das historische Temperaturmittel ist mit -1,7°C sogar negativ.
In Oberursel ist es ebenfalls mit +5°C viel zu warm.

Mal sehen, was die kommenden 2 Dekaden für Temperaturen bringen.

Die Grafik zeigt sehr schön die milde Witterung der ersten November Dekade.
Zusätzlich zeigt die große Schwankungsbreite von +14 bis -33°C die kontinentale Komponente des Moskau Längengrad.

Das Wetter der letzten 2 Wochen hat noch mal viel für den durchschnittlichen Sommer entschädigt.
Doch die Phase geht heute zu Ende.

Die großen Wettermodelle errechnen für die kommenden 14 Tage einen leicht unbeständigen, für die Jahreszeit zu kühlen, Witterungsabschnitt. Dies ähnelt doch sehr dem Oktober 2009. Damals viel der erste Schnee in den Mittelgebirgen auch sehr früh.

zur Grafik:
Wenn man der Vorhersage der Grafik Glauben schenkt, dann bleibt der Temperaturtrend permanent deutlich unter dem 30-Jahres-Mittel.
Hier handelt es sich um die Temperatur in ca. 1.500 Metern Höhe.
Die Niederschlagsignale halten sich in ihrer Höhe in Grenzen.

Russland - extreme Hitze und Trockenheit, riesige Waldbrände
Nunmehr 33 Tage in Folge ist die Tageshöchsttemperatur in Moskau auf über 30 Grad gestiegen!
Pakistan - Jahrtausendüberschwemmungen - Das Ausmaß der Zerstörung wird größer als das Erdbeben in Haiti oder die Sunami in Süd-Ost-Asien angesehen.
Südamerika - ungewohnte langanhaltende Kälte und Schnee
Deutschland - Erst Trockenheit, dann starke Niederschläge mit Dammbrüchen im Dreiländereck
weltweit: wärmste Jahr nach Aufzeichnungen weltweit!

Das sind Naturkatastrophen wie wie sie in der Ausprägung noch nie vorgekommen sind. Interessant ist, dass das Thema "Klimaveränderung" im Moment wenig Präsenz in den Medien findet. Anders als noch von 3 Jahren. Nur die gestiegenen Rohstoffpreise z.B. für Weizen, finden Beachtung. Keine gute und zukunftsträchtige Entwicklung!

Hier in Oberursel gibt es keine Extremas. Der Juli war weder viel zu heiß, noch zu Trocken. Der August schein auch ein normaler Monat zu werden.
Der gesamtheitliche Blick über die Weltkugel sieht anders aus...

 

 

Die seit dem 18.06.10 anhaltende Trockenheit, verbunden mit hochsommerlichen Wetter, ist durch das gestrige Gewitter zumindest unterbrochen worden. Leider kam es bei heftigem Wind nur zu 6mm Niederschlag. Ein regelrechter "Tropfen auf den heißen Stein". Am 11. Juli wurde eine Maximaltermpertur von 35,9°C erreicht.

Die Aussichten für den Restjuli sind aus der Sicht von Freibadgänger super.
Eine über längere Tage dauernde Schlechtwetterperiode ist nicht in Sicht!

Mittwoch, 02 Juni 2010 08:00

Globale Temperatur auf Rekordniveau

In Deutschland stöhnt man über unterdurchschnittliches Wetter seit Monaten.
"Klimawandel, wo? Hier nicht!" hört man.

Die globale Temperatur zeigt aber etwas anderes.

Satelliten können auch weltweite Temperaturen messen.

Schaut man aktuell auf die Daten, stellt man fest, dass sich die globale "Satellitentemperatur" oberhalb aller bisherigen Messungen der letzten 10 Jahre bewegt. Bereits seit dem 11. Januar ist nach dieser Messreihe fast jeder Tag der wärmste des Jahrtausends. Die gelbe Linie (2010) schwebt über allen anderen (2000 - 2009).

 

Donnerstag, 20 Mai 2010 12:49

Monatsrückblick April 2010

April 2010

Während der April in diesem Jahr noch mit leicht unterdurchschnittlichen Temperaturen an den Start ging, pendelte das Quecksilber sodann meist um die langjährigen Mittelwerte. In den letzten Monatstagen wurden dann landesweit vielfach schon frühsommerliche Werte erreicht, so dass der Gesamtmonat insgesamt etwas mehr als ein Grad über dem Klimamittel bilanzierte. Im Schnitt war der zweite Frühlingsmonat damit angenehm warm, an den teils extremen Wärmeüberschuss des Vorjahres reichte er aber nicht im Ansatz heran.

Die tiefste Apriltemperatur wurde am 22. gemessen, als das Quecksilber bis minus 2,4 Grad sank. Am wärmsten war es am 29. mit 25,4 Grad.

In Sachen Sonnenschein war der April ausgesprochen positiv. Mit 223 Sonnenstunden entschädigte der Monat für die "dunklen" Wintermonate. Er fast genau so sonnig wie im Jahr 2009, allerdings lange nicht so warm, was man sehr gut an der Summe der Wachstumsgradtage sehen kann:

    Wachtums-
    Tage
Jahr Monat Basis 5°C
2006 April 112,8
2007 April 221,5
2008 April 96,1
2009 April 224,3
2010 April 126,6

Im Rekordapril 2009 gab es für die Pflanzen zusätzlich zur Sonne noch richtig warme Temperaturen. Es scheint sich hier eine "Reihe" vorzuschreiben: Wechsel zwischen kalt und warm!

Mit nicht mal annähernd 50 Prozent des Solls, 21,2mm Niederschlag, war der April sehr trocken. Bis zum jetzigen Zeitpunkt ist das Jahr 2010 das trockenste der vergangenen 5 Jahre.

    kummulierter Regen
Jahr Monat (mm)
2006 April 298,8
2007 April 315,4
2008 April 297,7
2009 April 240,1
2010 April 211,2

 

 

Donnerstag, 06 Mai 2010 12:29

Kälte und lang ersehnter Landregen

Seit spätestens gestern sind viele Heizungen in Deutschland wieder an. Die Wärme der vorrangegenen Tage ist in den meisten Wohnungen "aufgebraucht". Seit Tagen wurde die 15 Gradmarke nicht mehr unterschritten. Gestern Morgen kam zu 2 Grad noch zäher Wind hinzu.

Heute bringt ein komplexes Tiefdruckgebiet, über Süddeutschland liegend, auch in unsere Region den landwirtschaftslich langersehnten Niederschlag. In den letzten 14-Tagen gab es trotz vieler Ankündigungen keinen nennenswerten Niederschlag, so daß die klimatische Wasserbilanz stetig negativer wurde.

In den beiden Vormonaten gab es viel zu geringe Niederschläge:

März nur 80% vom Soll
April nur 30% vom Soll

"Ist der Mai kühl
und nass, füllt dem Bauern Scheun' und Fass."

 

 

 

Montag, 26 April 2010 18:28

Heute fiel lang ersehnter Regen

Heute Nacht vielen überraschend 4,5mm gewittriger Regen.
Nun folgt wieder eine warme Phase, ehe am Wochenende vermutlich weiter Niederschläge folgen.
Die Landwirte und Allergiker wird es freuen! 

Seite 7 von 7
   
© ALLROUNDER