Montag, 06 Juni 2011 11:46

Vorhersageentwicklung für den Hessentag in Oberursel

Rate this item
(0 votes)

06.06.2011 14:00 Uhr: Vorschau Hessentagswetter Oberursel 10.-19. Juni 2011

Die Aussichten stellen sich zum aktuellen Zeitpunkt garnicht so schlecht dar. Nach der lang anhaltenden sommerlichen Dürreperiode gelang nun der Übergang zu einer schwülwarmen Gewitterlage über der Tanusregion und weiten Teilen Deutschlands. Dies subtropischen Luftmassen werden sich bis voraussichtlich zum Mittwoch halten können. Gewitter sind jederzeit möglich, bis hin zu Unwettercharakter. Eine genaue Vorhersage von Unwettern ist teilweise nur mit kurzfristigen Radaranalysen möglich. 

Nach und nach werden kühlere Lustmassen in den schwachen"Tiefdrucksumpf'" mit einfließen, so dass Luftmassen gut durchmischt werden. Eine generelle Abkühlung auf Tageshöchstwerte um 20 Grad hat das zur Folge. 

Ab Wochenmitte scheint sich wieder Zwischenhochdruckeinfluß ausbreiten zu können.  Ein Regengebiet am Samstag kann für eine Umstellung auf stetig wärmer werdendes und trockeneres Wetter verantwortlich sein. Für eine generelle Umstellung auf richtiges Tiefdruckwetter mit ausgedehnten Regengebieten nach Pfingsten fehlen stand heute die Signale. Auch klares Sommerwetter mit Temperaturen von über 30 Grad kann zur Zeit für die ersten "Hessentage" ausgeschlossen werden.

05.06.2011 16:00 Uhr: Vorschau Hessentagswetter Oberursel 10.-19. Juni 2011

Die Aussichten stellen sich zum aktuellen Zeitpunkt garnicht so schlecht dar. Nach der lang anhaltenden sommerlichen Dürreperiode gelang nun der Übergang zu einer schwülwarmen Gewitterlage über der Tanusregion und weiten Teilen Deutschlands. Dies subtropischen Luftmassen werden sich bis voraussichtlich zum Mittwoch halten können. Gewitter sind jederzeit möglich. Eine genaue Vorhersage von Unwettern ist teilweise nur mit kurzfristigen Radaranalysen möglich. 

Nach und nach werden kühlere Lustmassen in den schwachen"Tiefdrucksumpf'" mit einfließen, so dass Luftmassen gut durchmischt werden. Eine generelle Abkühlung auf Tageshöchstwerte um 20 Grad hat das zur Folge. 

Ab Wochenmitte scheint sich wieder Zwischenhochdruckeinfluß ausbreiten zu können. Für eine generelle Umstellung auf richtiges Tiefdruckwetter mit ausgedehnten Regengebieten fehlen stand heute die Signale. Auch klares Sommerwetter mit Temperaturen von über 30 Grad kann zur Zeit ausgeschlossen werden.

Read 2244 times Last modified on Sonntag, 26 Februar 2012 12:16
   
© ALLROUNDER